Traditioneller Antihafttopf

Die traditionelle Beschichtung für Antihafttöpfe besteht hauptsächlich aus Polytetrafluorethylen

1. Nicht gut für die Gesundheit: Bei hohen Temperaturen (z. B. über 200 Grad) werden giftige Substanzen freigesetzt. Darüber hinaus ist es leicht durch Reibung und Erwärmung zu zersetzen. Diese Art von Topf wird zum Braten und Braten verwendet, was nicht gut für die Gesundheit ist.

2. Kurze Lebensdauer: Die chemische Beschichtung auf der Oberfläche wird bei hohen Temperaturen oder nach längerem Gebrauch nach und nach zerkratzt und beschädigt.

Eine Waben-Antihaftpfanne

Antihaft-Topf nach physikalischem Prinzip

1. Gesundes Material: Der Wok aus rostfreiem Stahl KÖBACH 316L der dritten Generation nimmt gesundes Material 316L an, behält das Rohmaterial perfekt bei und weist eine bessere Leistung in Bezug auf Wärmeleitung, Ölrauchreduzierung, Oxidationsbeständigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Hochtemperaturbeständigkeit auf.

2. Lange Lebensdauer: KÖBACH Waben-Antihaft-Topf übernimmt den deutschen Ätzprozess, ätzt die konkave und konvexe Feinstruktur in die Topfwand und löst so effektiv das Problem des Herunterfallens, das durch den Kontakt zwischen Topfschaufel und Beschichtung verursacht wird die Lebensdauer.

Menü